KINDERRADIOLOGIE ONLINE - betrachten Sie radiologische Bilder und radiologische Fälle
Lesen Sie diese Seite auf Deutsch   Read this page in English
Die kinderradiologische Plattform im Internet
ISSN: 1942-955X :: Herausgeber: EduRad :: Chefredakteur: Dr. med. Roland Talanow  
Stöbern Stöbern || Suchen Suchen || Online-Buch systematisch Online-Buch systematisch || Diskussionsforum Diskussionsforum || Nachrichten Nachrichten || Fall einsenden Fall einsenden || Regeln Regeln |
Interessanteste Fälle Interessanteste Fälle || "Fleissigste" Autoren "Fleissigste" Autoren || Fall des Tages Fall des Tages || Lernmodus Lernmodus || Links Links || Newsletter Newsletter |
Start Start || Umfrage Umfrage || Ihre Meinung Ihre Meinung || Mein Profil Mein Profil || CME-Punkte CME-Punkte |
    Kinderradiologie Nachrichten / Anzeigen / Stellenangebote Holen Sie sich die Kinderradiologie Nachrichten als RSS Feed!
    Senden Sie uns kostenlos Ihre Nachrichten und Anzeigen
  • Bilateral ectopic cervical thymus presenting as a neck mass: Ultrasound and magnetic resonance imagi... (Pediatr Int)
  • Antenatal Diagnosis of a Large Immature Abdominal Wall Teratoma by 2D-3D Ultrasound Using HDlive and... (Fetal Pediatr Pathol)
  • Prognostic and Predictive Values of Diffusion and Perfusion MRI in Pediatric Intracranial Ependymoma... (Br J Radiol)
  • CME Kurs: Paediatric Body MRI

  • CME course: Paediatric Body MRI

  • Universitätsklinikum Jena sucht eine Ärztin/einen Arzt in Weiterbildung in Vollzeit

  • Kinderspital Zürich sucht Oberärztin / Oberarzt (100 %)

  • Kinderradiologische Oberärztin / Oberarzt gesucht

  • 2 Stellen in der Kinderradiologie - 1 Assistenzärztin/Assistenzarzt und 1 Oberärztin/Oberarzt in Voll- oder Teilzeit

  • Senior Paediatric Radiologist in Pediatric Radiology section needed

  • Facharzt als Oberärztin / Oberarzt in Sektion Kinderradiologie gesucht

  • Stellenangebot für Assistenzarzt (m/w) zur Facharztausbildung für RADIOLOGIE und/oder KINDERRADIOLOGIE

  • „Fellow“-Stelle zur Weiterbildung in Pädiatrischer Radiologie am Kinderspital Zürich

  • Fellow-Stelle Pädiatrische Neuroradiologie

  • FFF Kinderradiologie - Muskuloskelettale Radiologie im Kindesalter (Fit für den Facharzt)

  • Assistenzarzt für Kinderradiologe gesucht an Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel

  • Turnusarzt (m/w) in Ausbildung zum Facharzt (m/w) für Radiologie

  • Assistenzarzt (m/w) zur Weiterbildung im Schwerpunkt Kinderradiologie

  • Senden Sie uns kostenlos Ihre Nachrichten und Anzeigen

    Holen Sie sich die Kinderradiologie Nachrichten als RSS Feed!


    Radiolopolis

    The dynamic Radiology community for education, research and practice


     

    Fall des Tages
    Multizystische Marklagerdegeneration nach Meningitis

    Modalität: Ultraschall Modalität: MRT

    Betrachten Sie sich hier sämtliche Bilder in verschiedenen Grössen !



    An den Seitenanfang scrollen ID: 20021023155928
    | Die Autoren | Diskussionsbeiträge | Bemerkung zu diesem Fall schreiben |
    | Diesen Fall einem Kollegen vorstellen |
     Multizystische Marklagerdegeneration nach Meningitis   
     Vorhandene Bilder: Es sind Ultraschall-Bilder zu diesem Fall vorhanden. [ Ultraschall ] Es sind Ultraschall-Bilder zu diesem Fall vorhanden. [ MRT ]   
     Autor/en:

    R. Haase, Wolfgang Hirsch (Halle)  

     
     E-Mail Adresse:

    Für angemeldete Besucher einsehbar (Anmeldung)  

     
     Alter:

    3 Wochen  

     
     Geschlecht:

    Keine Angabe  

     
     Klinische Befunde:

    3 Wochen alter Säugling, der als Begleitkind der Mutter aufgenommen wurde, die wegen einer akuten Mastitis in einer Frauenklinik über eine Woche lang behandelt wurde (Streptokokkus agalacticae).

    Nach Entlassung von Mutter und Kind: Plötzlich einsetzender Schock und generalisierte Krampfanfälle.  

     
     Patho-Morphologie oder Patho-Physiologie der Erkrankung :

    Die Genese der multizystischen Encephalopathie nach Meningitis wird durch ein Ödem hervorgerufen und konsekutive Perfusionminderung durch dieses Ödem hervorgerufen. Unklar bleibt jedoch, ob es sich um eine lokale encephalitische Mitreaktion des Hirns (und damit um ein lokales Entzündungsödem) handelt, oder ob die Genese des Ödems a) auf einem verminderten lokalenvenösen Abfluß (Stase-Ödem) oder b) einem vasogenen (arteriellen) Spasmus beruht (Minderperfusions-Ödem).  

     
     Bildgebende Befunde:


    Ultraschall 1 <- Ultraschall 1 betrachten

    Ultraschall 1:Obere Reihe : Ausgangsbefund am ersten Behandlungstag: a: parasagittaler Schnitt: fleckförmige Hyperechogenitäten im Marklagerbereich (5 MHz) b und c : Ausschnitt (12 MHz) coronar (b) und sagittal (c): konfluierende Hyperechogenitäten (Marklagerödem)

    Untere Reihe: Verlaufskontrolle am 14. Behandlungstag: d: parasagitaler Schnitt: im Nahfeldbereich mit Sektorschallkopf keine Echogenitätserhöhungen mehr nachweisbar (5 MHz); e und f : Ausschnitt (12 MHz) coronar (e) und sagittal (f): ausgeprägte multizystische Hirnparenchymdegeneration.


    MRT 1 <- MRT 1 betrachten

    MRT 1: Obere Reihe: Ausgangsbefund am ersten Behandlungstag: a: T2-TSE transversal: frontales und parietales Marklagerödem
    b: T1-SE koronar: das hochparietale Ödem lässt sich allenfalls als geringe Signalabsenkung erkennen

    Untere Reihe: c: T2-TSE transversal: signalreiche Kolliquationsnekrosen im Bereich des ehemaligen frontalen Marklagerödemes. Die kleinzystische Struktur der Nekrosen lässt sich im MRT nicht auflösen. b: T1-SE koronar: Darstellung der im Verlauf entstandenen signalarmen Nekroseareale hochparietal.

     

     
     Diagnose-Absicherung der demonstrierten Abbildungen :

    Labordiagnostik  

     
     Welche DD wären mit dem bildgebenden Befund auch vereinbar:

    Periventrikuläre Leucomalazie des reiferern Kindes.

    Unabhängig von der Genese, kann jedes Hirnödem oder jede schwere Hypotonie zu einem vergleichbaren Bild führen.  

     
     Verlauf / Prognose / Häufigkeit / Sonstiges :

    selten  

     
     Anmerkungen des Autors zum eigenen Beitrag:

    Keine Angabe  

     
     Erstbeschreibung / Historisches:

    Keine Angabe  

     
     Literatur:

    Keine Angabe  

     
     Region-Organ:

    Kopf-Hirn und Hirnnerven  

     
     Wahrscheinliche Genese:

    entzündlich oder infektiös  

     
     Vorhandene Bilder: Es sind Ultraschall-Bilder zu diesem Fall vorhanden. [ Ultraschall ] Es sind Ultraschall-Bilder zu diesem Fall vorhanden. [ MRT ]   
    Weitere Beiträge der Autoren: R. Haase in Medline suchen R. Haase (1)   R. Haase in Medline suchen Wolfgang Hirsch (17)     




    Diskussionsplattform >> Kommentar schreiben <<



      Es sind momentan keine Beiträge für diesen Fall vorhanden.





     Zu diesem Fall einen Kommentar schreiben (Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder)

    Tragen Sie diese Zahl ein: 1796

    Name: *

    E-Mail:

    Webseite:

    Thema: *

    Ihr Text: *




     
      Kinderradiologie Forumbeiträge Holen Sie sich die Kinderradiologie Forumbeiträge als RSS Feed!
      Zum Diskussionsforum
      Zum Diskussionsforum

      Holen Sie sich die Kinderradiologie Forumbeiträge als RSS Feed!

      © 2001-2016   www.kinderradiologie-online.de
      In Kooperation mit © Radiolopolis - Radiology Search - Radiology Teacher - PubMed Reader - Annotate - Radiology Lectures & Tutorials - Radiology Boards Preparation - Pediatric Radiology Links - Pediatric Radiology Information - Emergency Radiology - Lung Cancers - USMLE Forums - Cancer Staging Information - Chest Radiology - Radiology Case Report Journal
      Bei Anregungen oder Fragen: information@kinderradiologie-online.de
      Fügen Sie hier diese Seite zu Ihren Favoriten hinzu (STRG+D)